09.Februar 2020, 11:00 Uhr

Konzerttermine 2020
7. Januar 2020
14.März 2020, 16:30 Uhr, Benefizkonzert im Rathaus
11. Februar 2020

09.Februar 2020, 11:00 Uhr

Infolge einer Kooperation mit der Stiftung Werner Richard / Dr. Carl Dörken in Herdecke ist es uns möglich, Ihnen den erst 18jährigen Klarinettisten Armin-Thomas Khihel vorzustellen, Stipendiat dieser Stiftung und Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Mit den Sonaten von Weber und Poulenc hat er zwei der brillantesten und berühmtesten Klarinettenwerke aufs Programm gesetzt. Er wird begleitet von der italienischen Pianistin Barbara Squinzani, die wir im November 1999 bereits als Solistin mit Werken von Debussy und Bartók vorgestellt haben.

Zu diesem abwechslungsreichen Konzert laden wir Sie, Ihre Familie, Freunde und Bekannte recht herzlich ein. Bitte denken Sie an die rechtzeitige Anmeldung bis zum 04. Februar 2020. Trotz des umfangreicheren Platzangebotes bitte ich Sie inständig, sich weiterhin für das Konzert anzumelden, denn danach richten sich die Bestellung für den Umtrunk sowie der Umfang der Bestuhlung des Saals. Der Förderverein DEBUT UM 11 freut sich auf Ihren Besuch!

Interpreten

Julius Lorscheider (Cembalo)
Geboren 2001, bekam seinen ersten Klarinettenunterricht mit sechs Jahren bei Holger Busboom an der städtischen Musikschule Mönchengladbach. Danach nahm er privaten Klarinettenunterricht bei Olaf Scholz, dem Soloklarinettisten der Niederrheinischen Sinfoniker. Seit 2015 ist er Jungstudent bei Martin Bewersdor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Er besuchte zahlreiche Meisterkurse bei renommierten Professoren wie Johannes Gmeinder, Sabine Meyer, Reiner Wehle, Andreas Langenbuch, Norbert Kaiser und Johannes Peitz. Armin Thomas Khihel gewann bereits mehrfach mit Höchstpunktzahl den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf den Ebenen Regional, Land und Bund, u. a. 2017 in der Wertung Holzbläserensemble mit anschließender Aufführung beim Preisträgerkonzert in Paderborn und CD-Aufnahme beim WDR. 2018 gewann er den 3. Preis des Wetzlarer Klarinettenwettbewerbs und ist seit 2018 Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung. Erste Orchestererfahrung sammelte er im U16-Orchester der Tonhalle Düsseldorf. Sein Interesse gilt auch der zeitgenössischen Musik, wo er regelmäßig bei Projekten des Ensembles „studio Musikfabrik“ mitwirkt. 2016 führte ihn ein Austauschprojekt der Robert-Schumann-Hochschule zusammen mit anderen Jungstudenten nach Litauen.

Carl Maria von Weber (1786-1826) Grand Duo concertant Es-Dur für Klarinette und Klavier op. 48 (1816) Allegro con fuoco • Andante con moto Rondo: Allegro

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Klarinettenquintett KV 581 (1789) Fassung für Klarinette und Klavier 2. Satz: Larghetto D-Dur

Francis Poulenc (1899-1963) Sonate für Klarinette und Klavier (1962) Allegro tristamente • Romanza Allegro con fuoco

Moderation: Rainer M. Klaas

Barbara Squinzani (Klavier)
Die in Italien geborene Pianistin Barbara Squinzani absolvierte am Turiner Konservatorium „Giuseppe Verdi“ ihre Klavierabschlussprüfung mit der höchsten Auszeichnung. 1997 bis 2004 vervollständigte sie ihre Ausbildung in Deutschland vom Aufbaustudium bis zum Konzertexamen. Prägnante Einflüsse erhielt sie von bedeutenden Pianisten und Klavierpädagogen wie Bruno Bosio und Orazio Frugoni in Italien, Arnulf von Arnim und Roberto Szidon in Deutschland. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe; insgesamt erhielt sie 18 Preise, u. a. Erste Preise bei den Wettbewerben „Città Moncalieri“ und „Franz Schubert“ in Italien, außerdem das Ehrendiplom beim Wettbewerb „Maria Canals“ in Barcelona. Seit 1992 gibt sie Solo- und Kammermusikabende in Europa sowie Südamerika und konzertiert als Solistin mit Orchester. Als gefragte Kammermusikpartnerin wurde sie 2013 nach Curitiba (Brasilien) eingeladen, um in einem der wichtigsten Theater Lateinamerikas, dem „Teatro Guaíra“, bei einer Klaviertrio-Konzertreihe mitzuwirken. Sie war 1999 Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung und 2000 bis 2004 der Stiftung „De Sono“ in Turin.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.
Die Konzertreihe DEBUT UM 11 wird von Spenden getragen. Als gemeinnützig anerkannter Verein stellen wir Spendenbestätigungen zu Beginn des Folgejahres aus. Das Honorar, das die jungen Interpretinnen und Interpreten aus diesen Spenden erhalten ist als Ansporn und zur Unterstützung von Studium und Arbeit gedacht.

Bankverbindung:
Volksbank Marl-Recklinghausen
IBAN DE29 4266 1008 5106 3781 00
BIC GENODEM1MRL