22. Februar 2024

24. März 2024, 11:00 Uhr

Wir laden Sie dieses Mal zu einem ganz besonderen, sozusagen doppelten Konzertereignis ein: Fünf brillante Nachwuchsbläserinnen und -bläser gastieren um 11:00h und um 15:00h im Ruhrfestspielhaus mit Werken aus der deutschen, französischen und englischen Romantik sowie mit fünf Bläsersonaten von Stefan Heucke. Die Werke von Stefan Heucke -der unserer Konzertreihe seit langem freundschaftlich und kooperativ verbunden ist- stellen dabei eine Hommage zu seinem 65. Geburtstag dar. Tauchen Sie also ein in ein "Bläserfestival", wie es so nur selten zu erleben ist. In der Mittagszeit besteht die Möglichkeit zu einer "Pausenjause" mit Speis und Trank in der nahegelegenen "Residenz". Bitte beachten Sie die Informationen im Konzertflyer zu der hierzu notwendigen Anmeldung. Stefan Heucke, wir von Debut um 11 sowie die integral::musik würden sich freuen, wenn Sie die Mittagszeit mit uns dort verbringen würden.
7. Februar 2024

25. Februar 2024, 11:00 Uhr

Das DEBUT UM 11 stellt am 25. Februar im Ruhrfestspielhaus drei junge Musikerinnen aus dem Ruhrgebiet vor. Vierzehn Jahre jung sind die Pianistinnen Lisann Pahnke und Alissa Bell aus Essen. Die in Witten geborene, 18-jährige Geigerin Mika Cichon, seit wenigen Monaten Studentin von Michael Foyle an der Kölner Musikhochschule, ist eine Nichte der früh verstorbenen Pianistin Fumiko Shiraga, die des Öfteren in Recklinghausen zu Gast war.
22. Dezember 2023

21. Januar 2024, 11:00 Uhr

Mit dem Auftritt des Master-examinierten Allround-Schlagzeugers Pascal Tieke (Foto) aus Cloppenburg setzt das DEBUT UM 11 am Sonntag, 21. Januar, um 11 Uhr im Kassiopeia-Saal des Ruhrfestspielhauses einen besonders „schlagkräftigen“ Akzent. Tieke wird auf Vibraphon, Marimba, kleiner Trommel und einem Set von vier Pauken jeweils hochvirtuose Stücke spielen; Höhepunkte sind dabei die Pauken-Toccata von Andreas Aigmüller und die Trommel-„Asventuras“ des 1987 in Essen geborenen Alexej Gerassimez. Der erst 19-jährige Bratscher Robert Stangenberg (Foto) aus Brühl steht noch am Anfang seines Studiums. Er erregte die Aufmerksamkeit der DEBUT-Verantwortlichen, als er im November 2023 innerhalb von drei Tagen im Ratinger Felicitas-Kukuck-Festival einsprang und die effektvolle Viola-Fantasie der Hamburger Komponistin vortrug. In Recklinghausen stehen neben dieser Fantasie auch zwei Werke von Igor Strawinsky (Elegie) und Robert Schumann (Märchenbilder) auf seinem Programm. In bewährter Weise wird Rainer Maria Klaas durch das abwechslungsreiche Programm führen.
9. März 2022

27. August 2023, 11:00 Uhr

Blumenlieder, Arien und ein virtuoses Hornkonzert: Mit einem sommerlich geprägten Programm startet das DEBUT UM 11 am Sonntag, dem 27. August, um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen in die neue Spielzeit. Zu Gast sind die Sopranistin Franziska Groß, derzeit Erasmus-Stipendiatin an der Royal Academy of Music in London, die italienische Pianistin Carolina Denise und der japanische Hornvirtuose Eitaro Sakamoto, derzeit Masterstudent an der Kölner Musikhochschule bzw. am Orchesterzentrum in Dortmund
9. März 2022

08. Oktober 2023, 11:00 Uhr

Kassiopeia-Saal Ruhrfestspielhaus Recklinghausen. In Vorbereitung. Auswahlkonzert zum Förderpreis. Für das Pflichtstück, das eine Uraufführung sein wird, wurde ein Kompositionsauftrag für jeden Instrumentalisten an Marc L. Vogler erteilt
9. März 2022

14. April 2024, 11:00 Uhr

Benefiz-Konzert, Rathaus Recklinghausen: Eintritt € 20 incl. finger food zu Gunsten der Frauenberatungsstelle Recklinghausen.
20. Februar 2022

02. April 2023, 11:00 Uhr

Noch einmal wollen wir dem Rachmaninow-Gedenkjahr (150. Geburtstag des Komponisten) unseren Tribut zollen, diesmal mit einer Auswahl von zehn Liedern, die Sandra Gerlach und Benjamin Hewat-Craw im Wechsel vortragen. Sodann gibt es eine erste DEBUT-Begegnung mit dem erst 20-jährigen albanischen Cellovirtuosen Klaudio Zoto.
20. Februar 2022

05. März 2023, 11:00 Uhr

Das DEBUT UM 11 am 5. März um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen bietet eine Begegnung mit der erst 16-jährigen Harfenvirtuosin Amerie Schlösser (Foto). Die in Wuppertal geborene Musikerin studiert nach vorzeitig abgelegtem Abitur bereits an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf bei der Harfenistin Fabiana Trani.
20. Februar 2022

15. Januar 2023, 11:00 Uhr

Das DEBUT UM 11 startet am Sonntag, dem 15. Januar um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus mit einem hochromantischen Sonatenprogramm ins neue Jahr. Frédéric Chopins h-Moll-Klaviersonate von 1844 und Sergej Rachmaninows Cellosonate von 1901 sind zwei Hauptwerke der russischen bzw. polnisch-französischen Musiktradition.
20. Februar 2022

13. November 2022, 11:00 Uhr

Am 13. November begeht die Nachwuchskonzertreihe DEBUT UM 11 im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen um 11 Uhr mit einem besonders festlichen Konzert ihren 30 Geburtstag. Es gastiert das SInfonieorchester der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf unter Leitung des jungen koreanischen Dirigenten Sejoon Park (Foto).
20. Februar 2022

16. Oktober 2022, 11:00 Uhr

Mit dem Kontrabass und dem Horn haben wir diesmal zwei eher seltene „Gäste“ beim DEBUT. Tim Schulze und Vivi Vrettos werden Sie durch ihre virtuosen Darbietungen, aber sicher von den solistischen Qualitäten, dieser Instrumente überzeugen. Dazu stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Klavierhaus van Bremen die Essenerin Lisann Pahnke und den Dattelner Gotthard Moseler vor, zwei junge Pianisten, die erst vor wenigen Wochen Erste Preise beim 20. Westfälischen van- Bremen-Klavierwettbewerb gewonnen haben.
20. Februar 2022

18. September 2022, 11:00 Uhr

Nach der Sommerpause bietet das DEBUT UM 11 am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen eine Begegnung mit gleich drei virtuosen Nachwuchsmusikerinnen und -musikern
20. Februar 2021

27. März 2022, 11:00 Uhr

Aus der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Klavierprofessor Georg Friedrich Schenck entstand im DEBUT UM 11 die Idee, das 200. Geburtsjahr des großen französischen Komponisten César Franck (1822-1890) mit zwei Klavierkonzerten zu begehen.
20. Februar 2021

09. Januar 2022, 11:00 Uhr

Im Jubiläumsjahr 2022 – das DEBUT UM 11 wird dann 30 Jahre alt – haben wir uns einige besondere musikalische Leckerbissen für unser treues Publikum ausgedacht. Wir beginnen mit dem Violinrezital von Judith Stapf, einer außergewöhnlichen jungen Musikerin, deren ausdrucksstarkes und brillantes Spiel Sie sicherlich faszinieren wird, zumal mit der Franck-Sonate eines der wirklich „unsterblichen“ Stücke des Repertoires erklingt.
20. Februar 2021

14. November 2021, 15:00 Uhr

Zu einer echten Uraufführung lädt das DEBUT UM 11 am Sonntag, 14. November auf 15 Uhr in das Festspielhaus Recklinghausen ein. (Die ungewohnte Aufführungszeit erklärt sich aus der Rücksichtnahme auf eine andere Veranstaltung am Vormittag.) Der Bochumer Komponist hat sein neues Werk, eine dreisätzige Sonate für Englischhorn und Klavier, in diesem Jahr geschrieben und dem DEBUT zur Uraufführung angeboten. Das recht selten zu hörende tiefe Oboen-Instrument wird von der erst 22-jährigen Ungarin Dóra Seregély (Foto) gespielt, einer Meisterschülerin des Detmolder Oboen-Professors József Kiss. Der Komponist wird sein Werk selber kurz vorstellen. Mit der 20-jährigen Geigerin Annika Franke (Foto), Schülerin von Yumei Yu an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule, stellt sich ein in Dortmund geborenes Nachwuchstalent dem Recklinghäuser Publikum vor. Sie spielt zwei sehr populäre Werke der Geigenliteratur: die A-Dur-Sonate op. 100 von Johannes Brahms sowie das berühmte Rondo capriccioso op. 28 von Camille Saint-Saëns.
20. Februar 2021

30. Oktober 2021, 16:00 Uhr, Benefizkonzert im Festspielhaus Recklinghausen

Der Inner Wheel Club Recklinghausen-Marl veranstaltet sein traditionelles Benefiz-Konzert in diesem Jahr erstmalig im Festspielhaus Recklinghausen. Der Erlös wird dem „Pflegeverein für behinderte Menschen e.V.“ mit Schwerpunkt Therapeutisches Reiten zugute kommen. Gleichzeitig bietet das Konzert jungen, talentierten Künstlern eine Plattform, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.
20. Februar 2021

24. Oktober 2021, 11:00 Uhr & 15:00 Uhr

Diesmal ehren wir noch einmal und ausschließlich Camille Saint-Saëns anlässlich seines 100. Todesjahres. Wer das letzte Konzert mit seinen drei Holzbläsersonaten noch im Ohr hat, wird sich darauf freuen, ihn diesmal auch als Trompetenkomponisten kennenzulernen: Das Septett op. 65 gibt dem jungen brasilianischen Trompeter Alisson Medeiros Gelegenheit zu brillieren. Das bewährte Ensemble um Severin Van Schmid bietet zudem weitere Kostbarkeiten französischer Kammermusik, nicht zuletzt auch den legendären „Schwan“, der ja gewissermaßen das Wappentier der DEBUT-Reihe geworden ist.
20. Februar 2021

19. September 2021, 11:00 & 15:00 Uhr

In der Veranstaltung von DEBUT UM 11 erklingen alle sechs (drei plus drei) Holzbläsersonaten der französischen Komponisten Camille Saint-Saëns (vor 100 Jahren verstorben) und Francis Poulenc. Um den Einschränkungen der Corona-Zeit gerecht zu werden, wird die Veranstaltung in zwei Teilkonzerte um 11 (A) bzw. 15 (B) Uhr aufgeteilt. In beiden Teilkonzerten werden aber alle vier jungen Solisten zu hören sein. Die 23jährige Düsseldorfer Flötenstudentin Eva Gillen (Foto) und die 22jährige Oboistin Anna Kopp (Foto) werden zum ersten Mal in Recklinghausen auftreten. Der 20jährige Klarinettist Armin Khihel (Foto), bereits 2020 einmal zu Gast beim DEBUT, reist diesmal aus seinem gegenwärtigen Studienort Leipzig an, und auch die Fagottistin Hannah Heim (Foto), zur Zeit Studentin in Würzburg, hat eine größere Anreise; sie war bereits 2018 beim Benefizkonzert von Inner Wheel in Recklinghausen aufgetreten. Die Klavierparts des ebenso virtuosen wie farbenreichen Programms teilt das Pianisten-Ehepaar Jay J. Wang und Rainer Maria Klaas unter sich auf; Klaas führt wie üblich durch das Programm
20. Februar 2021

22. August 2021, 11:00 & 15:00 Uhr

Am Sonntag, 22. August 2020, startet die beliebte Konzertreihe DEBUT UM 11 im Ruhrfestspielhaus um 11 Uhr und um 15 Uhr in die neue Saison. Als Wiedereinstieg nach der durch Corona erzwungenen monatelangen Konzertabstinenz bietet das DEBUT den erstmaligen Recklinghäuser Auftritt des herausragenden 25jährigen Nachwuchssängers Konstantin Paganetti. Die 2001 in Recklinghausen geborene Geigerin Elena Klaas spielt, begleitet von ihrer Mutter, der Pianistin Jay J. Wang, das berühmte Violinkonzert in D-Dur von Erich Wolfgang Korngold, ein Stück, in dem zahlreiche Melodien aus Filmmusiken dieses großen österreichisch-amerikanischen Komponisten in virtuoser Manier verarbeitet wurden.
20. Februar 2021

21. März 2021, 11:00 Uhr

Programm: Programm: Konstatin Paganetti (Bariton): Robert Schumann – Liederkreis nach Eichendorff op. 39 (1840)
Enrique Carlsson (Violine), Joël Wöpke (Violoncello), K.M. Klaas (Klavier): Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur für Violine, Violoncello und Klavier op. 11’
Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll 1. Satu Modéré
2. Februar 2021

13. Februar 2022, 11:00 Uhr

Wieder einmal ist es soweit: Vier junge Kandidatinnen und Kandidaten werden sich dem vergleichenden Urteil einer Fachjury wie auch des Publikums stellen, um das neue Stipendium des DEBUT UM 11 (ein Jahr lang monatliche Raten von € 350) bzw. den Publikumspreis zu gewinnen.
13. Februar 2020

25. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Ein Septett-Programm wie das heutige stellen wir Ihnen im DEBUT zum ersten Mal vor. Mal mit, mal ohne Klavier, mit oder ohne Fagott bzw. Kontrabass: Für Abwechslung ist mit Musik zwischen 1828 und 2020 reichlich gesorgt, zumal das taufrische Werk von Michael Em Walter eine Uraufführung sein wird. Sieben Studierende des Dortmunder Orchesterzentrums aus sechs Ländern freuen sich auf ihren ersten Auftritt in Recklinghausen.