9. März 2022

18. September 2022, 11:00 Uhr

Nach der Sommerpause bietet das DEBUT UM 11 am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen eine Begegnung mit gleich drei virtuosen Nachwuchsmusikerinnen und -musikern
9. März 2022

16. Oktober 2022, 11:00 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
9. März 2022

29. Oktober 2022 , Rathaus Recklinghausen 16.30 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
9. März 2022

13. November 2022, 11:00 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
9. März 2022

29. Januar 2023, 11:00 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
9. März 2022

05. März 2023, 11:00 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
9. März 2022

02. April 2023, 11:00 Uhr

In Vorbereitung. Die Daten folgen in Kürze.
20. Februar 2021

27. März 2022, 11:00 Uhr

Aus der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Klavierprofessor Georg Friedrich Schenck entstand im DEBUT UM 11 die Idee, das 200. Geburtsjahr des großen französischen Komponisten César Franck (1822-1890) mit zwei Klavierkonzerten zu begehen.
20. Februar 2021

09. Januar 2022, 11:00 Uhr

Im Jubiläumsjahr 2022 – das DEBUT UM 11 wird dann 30 Jahre alt – haben wir uns einige besondere musikalische Leckerbissen für unser treues Publikum ausgedacht. Wir beginnen mit dem Violinrezital von Judith Stapf, einer außergewöhnlichen jungen Musikerin, deren ausdrucksstarkes und brillantes Spiel Sie sicherlich faszinieren wird, zumal mit der Franck-Sonate eines der wirklich „unsterblichen“ Stücke des Repertoires erklingt.
20. Februar 2021

14. November 2021, 15:00 Uhr

Zu einer echten Uraufführung lädt das DEBUT UM 11 am Sonntag, 14. November auf 15 Uhr in das Festspielhaus Recklinghausen ein. (Die ungewohnte Aufführungszeit erklärt sich aus der Rücksichtnahme auf eine andere Veranstaltung am Vormittag.) Der Bochumer Komponist hat sein neues Werk, eine dreisätzige Sonate für Englischhorn und Klavier, in diesem Jahr geschrieben und dem DEBUT zur Uraufführung angeboten. Das recht selten zu hörende tiefe Oboen-Instrument wird von der erst 22-jährigen Ungarin Dóra Seregély (Foto) gespielt, einer Meisterschülerin des Detmolder Oboen-Professors József Kiss. Der Komponist wird sein Werk selber kurz vorstellen. Mit der 20-jährigen Geigerin Annika Franke (Foto), Schülerin von Yumei Yu an der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule, stellt sich ein in Dortmund geborenes Nachwuchstalent dem Recklinghäuser Publikum vor. Sie spielt zwei sehr populäre Werke der Geigenliteratur: die A-Dur-Sonate op. 100 von Johannes Brahms sowie das berühmte Rondo capriccioso op. 28 von Camille Saint-Saëns.
20. Februar 2021

30. Oktober 2021, 16:00 Uhr, Benefizkonzert im Festspielhaus Recklinghausen

Der Inner Wheel Club Recklinghausen-Marl veranstaltet sein traditionelles Benefiz-Konzert in diesem Jahr erstmalig im Festspielhaus Recklinghausen. Der Erlös wird dem „Pflegeverein für behinderte Menschen e.V.“ mit Schwerpunkt Therapeutisches Reiten zugute kommen. Gleichzeitig bietet das Konzert jungen, talentierten Künstlern eine Plattform, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.
20. Februar 2021

24. Oktober 2021, 11:00 Uhr & 15:00 Uhr

Diesmal ehren wir noch einmal und ausschließlich Camille Saint-Saëns anlässlich seines 100. Todesjahres. Wer das letzte Konzert mit seinen drei Holzbläsersonaten noch im Ohr hat, wird sich darauf freuen, ihn diesmal auch als Trompetenkomponisten kennenzulernen: Das Septett op. 65 gibt dem jungen brasilianischen Trompeter Alisson Medeiros Gelegenheit zu brillieren. Das bewährte Ensemble um Severin Van Schmid bietet zudem weitere Kostbarkeiten französischer Kammermusik, nicht zuletzt auch den legendären „Schwan“, der ja gewissermaßen das Wappentier der DEBUT-Reihe geworden ist.
20. Februar 2021

19. September 2021, 11:00 & 15:00 Uhr

In der Veranstaltung von DEBUT UM 11 erklingen alle sechs (drei plus drei) Holzbläsersonaten der französischen Komponisten Camille Saint-Saëns (vor 100 Jahren verstorben) und Francis Poulenc. Um den Einschränkungen der Corona-Zeit gerecht zu werden, wird die Veranstaltung in zwei Teilkonzerte um 11 (A) bzw. 15 (B) Uhr aufgeteilt. In beiden Teilkonzerten werden aber alle vier jungen Solisten zu hören sein. Die 23jährige Düsseldorfer Flötenstudentin Eva Gillen (Foto) und die 22jährige Oboistin Anna Kopp (Foto) werden zum ersten Mal in Recklinghausen auftreten. Der 20jährige Klarinettist Armin Khihel (Foto), bereits 2020 einmal zu Gast beim DEBUT, reist diesmal aus seinem gegenwärtigen Studienort Leipzig an, und auch die Fagottistin Hannah Heim (Foto), zur Zeit Studentin in Würzburg, hat eine größere Anreise; sie war bereits 2018 beim Benefizkonzert von Inner Wheel in Recklinghausen aufgetreten. Die Klavierparts des ebenso virtuosen wie farbenreichen Programms teilt das Pianisten-Ehepaar Jay J. Wang und Rainer Maria Klaas unter sich auf; Klaas führt wie üblich durch das Programm
20. Februar 2021

22. August 2021, 11:00 & 15:00 Uhr

Am Sonntag, 22. August 2020, startet die beliebte Konzertreihe DEBUT UM 11 im Ruhrfestspielhaus um 11 Uhr und um 15 Uhr in die neue Saison. Als Wiedereinstieg nach der durch Corona erzwungenen monatelangen Konzertabstinenz bietet das DEBUT den erstmaligen Recklinghäuser Auftritt des herausragenden 25jährigen Nachwuchssängers Konstantin Paganetti. Die 2001 in Recklinghausen geborene Geigerin Elena Klaas spielt, begleitet von ihrer Mutter, der Pianistin Jay J. Wang, das berühmte Violinkonzert in D-Dur von Erich Wolfgang Korngold, ein Stück, in dem zahlreiche Melodien aus Filmmusiken dieses großen österreichisch-amerikanischen Komponisten in virtuoser Manier verarbeitet wurden.
20. Februar 2021

28. Februar 2021, 11:00 Uhr (abgesagt)

Festspielhaus Recklinghausen, Kassiopeia-Saal, 11:00 Uhr. Daten für das nächste Konzert folgen in Kürze
20. Februar 2021

06. März 2021, 16:30 Uhr (abgesagt)

Rathaus Recklinghausen – 16.30 Uhr Benefizkonzert Inner Wheel Club. Daten für das nächste Konzert folgen in Kürze
20. Februar 2021

21. März 2021, 11:00 Uhr

Programm: Programm: Konstatin Paganetti (Bariton): Robert Schumann – Liederkreis nach Eichendorff op. 39 (1840)
Enrique Carlsson (Violine), Joël Wöpke (Violoncello), K.M. Klaas (Klavier): Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur für Violine, Violoncello und Klavier op. 11’
Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll 1. Satu Modéré
2. Februar 2021

13. Februar 2022, 11:00 Uhr

Wieder einmal ist es soweit: Vier junge Kandidatinnen und Kandidaten werden sich dem vergleichenden Urteil einer Fachjury wie auch des Publikums stellen, um das neue Stipendium des DEBUT UM 11 (ein Jahr lang monatliche Raten von € 350) bzw. den Publikumspreis zu gewinnen.
13. Februar 2020

25. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Ein Septett-Programm wie das heutige stellen wir Ihnen im DEBUT zum ersten Mal vor. Mal mit, mal ohne Klavier, mit oder ohne Fagott bzw. Kontrabass: Für Abwechslung ist mit Musik zwischen 1828 und 2020 reichlich gesorgt, zumal das taufrische Werk von Michael Em Walter eine Uraufführung sein wird. Sieben Studierende des Dortmunder Orchesterzentrums aus sechs Ländern freuen sich auf ihren ersten Auftritt in Recklinghausen.
12. Februar 2020

11. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Festspielhaus Recklinghausen, Kassiopeia-Saal, 11:00 Uhr: Cellokonzert. Interpreten: Paul Böhme, Violoncello. Joël Wöpke, Violoncello. Klavierbegleitung: Jay J. Wang und Rainer Maria Klaas.
11. Februar 2020

30. August 2020, 11:00 Uhr

Zum Start in die neue Saison sowie als Wiedereinstieg nach der durch Corona erzwungenen monatelangen Konzertabstinenz bieten wir die Begegnung mit dem 19-jährigen Freiburger Ausnahmegeiger Elias David Moncado (Foto). Der Schüler von Latica Honda-Rosenberg, Zakhar Bron und, zur Zeit, Pierre Amoyal (Mozarteum Salzburg) debütierte bereits mit 15 in den USA und ist inzwischen bei Festivals wie dem Kissinger Musiksommer, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival und dem Schwetzinger Mozartfestival aufgetreten. Er gewann internationale Wettbewerbe in Berlin, Paris, Weimar, Japan, Marokko und Italien. 2019 verlieh ihm der Karol-Lipinski-Wettbewerb in Polen den Grand Prix und nicht weniger als zehn Sonderpreise. Im November desselben Jahres errang er das begehrte Stipendium der Kölner GenRe. Am Klavier unterstützt von Rainer Maria Klaas, debütiert Elias Moncado in Recklinghausen mit der großen B-Dur-Sonate von Mozart, der „Frühlingssonate“ von Beethoven sowie dem Rondo capriccioso von Saint-Saëns. Dazwischen erklingt eine selten zu hörende Kostbarkeit transzendenter Geigen-Virtuosität, nämlich die Variationen über die „Letzte Rose“ des Paganini-Konkurrenten Heinrich Wilhelm Ernst für Violine solo.
11. Februar 2020

29.März 2020, 11:00 Uhr (abgesagt)

Das DEBUT UM 11 präsentiert am 29. März um 11 Uhr im Ruhrfestspielhaus zwei 24jährige Interpreten, die bereits erste große Schritte in das berufliche Konzertleben gemacht haben.
11. Februar 2020

14.März 2020, 16:30 Uhr, Benefizkonzert im Rathaus (abgesagt)

RiVer steht für „Risiken erkennen, vernetzt handeln“. Konkret geht es um die Betreuung von Kindern, deren Eltern sucht- oder psychisch krank sind – oder beides. Mit dem Erlös des diesjährigen Benefiz-Konzertes wollen wir das Projekt „Ri-Ver“ unterstützen.
11. Februar 2020

09.Februar 2020, 11:00 Uhr

Infolge einer Kooperation mit der Stiftung Werner Richard / Dr. Carl Dörken in Herdecke ist es uns möglich, Ihnen den erst 18jährigen Klarinettisten Armin-Thomas Khihel vorzustellen, Stipendiat dieser Stiftung und Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Mit den Sonaten von Weber und Poulenc hat er zwei der brillantesten und berühmtesten Klarinettenwerke aufs Programm gesetzt. Er wird begleitet von der italienischen Pianistin Barbara Squinzani, die wir im November 1999 bereits als Solistin mit Werken von Debussy und Bartók vorgestellt haben.
7. Januar 2020

Konzerttermine 2020

Bereits vor der Präsentation der jeweiligen Konzertinhalte möchten wir Ihnen an dieser Stelle bereits schon die Termine für 2020 mitteilen:

  • 09. Februar
  • 14. März
  • 29. März
  • 30. August
  • 25. Oktober
  • 22. November (Terminangabe unter Vorbehalt)
4. November 2019

17. November 2019, 11:00 Uhr

Nachdem wir erst kürzlich das abwechslungsreiche Auswahlkonzert für unser nächstjähriges Stipendium hinter uns gebracht haben – mit dem Posaunisten Tolga Akman als Gewinner –, laden wir Sie wieder zu einem programmatisch ungewöhnlichen DEBUTKonzert ins Festspielhaus ein.
6. November 2014

27. Oktober 2019, 11:00 Uhr

An einen von vier hochkarätigen Solistinnen und Solisten, die sich in diesem Konzert mit jeweils etwa 20 Minuten Musik vorstellen, vergibt eine Fachjury ein Stipendium in Höhe von € 350,00, in monatlichen Raten auszuzahlen im Jahre 2020.
6. November 2014

Neue Website online

Liebe Besucher und Interessierte, damit wir technisch auf der Höhe der Zeit sind und die Pflege der Website ein wenig effektiver durchgeführt werden kann, haben wir eine neue Version unserer Homepage online gestellt. Wir hoffen, sie gefällt Ihnen und Sie finden sich auf den Seiten schnell zurecht.